Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

agb der Fontwerk GmbH für den Webshop

I. Begriffsbestimmungen; Geltung und Änderung der agb

1.

Die Fontwerk GmbH, Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin („Fontwerk“) ist ein Verlag für exklusive Schriften und Dienstleister für Aufgaben im Zusammenhang mit Fonttechnik und Typedesign. Fontwerk betreibt auf der Webseite www.fontwerk.com einen Webshop für Fonts („Webshop“), in welchem Lizenzen zur Nutzung von Font-Software („Fonts“) erworben werden können.

2.

Als „Kunde“ wird der- oder diejenige Unternehmer/in oder Verbraucher/in, bezeichnet, der/die die Bestellung, ob zum Kauf oder Test, der Fonts durchführt. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3.

Für den Kauf, Test und die Nutzung von Fonts über den Webshop gelten diese agb in Verbindung mit den Lizenzbedingungen zur Nutzung der Fonts („eula“).

4.

Die agb gelten mit Absendung der Bestellung durch den Kunden als vereinbart, soweit der Kunde ihnen nicht unverzüglich nach Kenntnisnahme widerspricht. Sie gelten auch dann, wenn der Kunde Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet und diese entgegenstehende oder von den hier aufgeführten agb abweichende Bedingungen enthalten. Ausnahmen hiervon bedürfen einer eindeutigen schriftlichen Bestätigung durch Fontwerk. Einer Gegenbestätigung des Kunden unter Hinweis auf dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

5.

Fontwerk behält sich vor, die agb aus sachlichen Gründen (bspw. Änderung von Gesetz oder Rechtsprechung, Änderung der wirtschaftlichen Verhältnisse oder des Geschäftsmodells) zu ändern. Entsprechende Änderungen werden dem Kunden vor Inkrafttreten schriftlich mitgeteilt. Widerspricht der Kunde nicht binnen sechs Wochen ab Bekanntgabe schriftlich, gelten die Änderungen als angenommen.

II. Vertragsschluss; Ablieferung

1.

Die Bestellung von Fonts, ob zum Kauf oder Test, erfolgt über die Webseite. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, es ist jedoch möglich und wird empfohlen, ein Kundenkonto („Account“) anzulegen.

1.1

Bestellt der Kunde ohne Registrierung, sind lediglich die E-Mail-Adresse sowie die ausgewählten Zahlungsinformationen zwingend anzugeben. Sofern der Kunde (Verbraucher oder Unternehmer) seinen Wohn- oder Geschäftssitz außerhalb der eu vorhält, ist zudem die Angabe des vollständigen Namens und der vollständigen Anschrift zwingend erforderlich. Dasselbe gilt für Geschäftskunden (Unternehmer) mit Sitz innerhalb der eu aber außerhalb Deutschlands, wobei für diese zusätzlich noch die Angabe der eu-vat-id erforderlich ist.

1.2

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Lizenz für eine dritte Person zu erwerben. Der vollständige Name sowie die vollständige Anschrift sind in diesem Fall bezogen auf den jeweiligen Lizenznehmer anzugeben.

1.3

Auch bei der Einrichtung eines Accounts ist der Kunde lediglich verpflichtet, seine E-Mail-Adresse anzugeben.

1.4

Alle Angaben haben korrekt und wahrheitsgemäß zu erfolgen und sind vom Kunden bei Änderung der Angaben unverzüglich entsprechend zu aktualisieren.

1.5

Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, dass die von ihm bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse fehlerfrei ist, korrekt konfiguriert wurde (zum Beispiel in Bezug auf spam-Filter) und sein E-Mail-Account über den notwendigen freien Speicherplatz verfügt.

2.

Die von Fontwerk angebotenen Fonts, deren Nutzungsumfang und die jeweiligen Preise sind auf der Webseite dargestellt. Der Kunde kann den oder die Fonts sowie den Nutzungsumfang gemäß der Lizenzmodelle „Trial“, „Standard“ und „Extended“ auswählen und damit zum Erwerb in seinen Warenkorb einlegen. Das Lizenzmodell „Enterprise“ wird auf der Webseite lediglich beworben. Der Erwerb einer Enterprise-Lizenz kann nicht über den Webshop erfolgen, sondern lediglich individualvertraglich. Eine entsprechende Anfrage ist zu richten an die hier hinterlegte E-Mail-Adresse.

3.

Durch Betätigung der Buttons „Zur Kasse“ und anschließend „Weiter zur Zahlung“ (bzw. „Weiter zum kostenlosen Download“) wird der Kunde zur Angabe seiner E-Mail-Adresse und der entsprechenden Zahlungsinformationen, je nach ausgewählter Zahlungsart, aufgefordert.

4.

Durch Betätigung des Buttons „Jetzt (Betrag) bezahlen“ erteilt der Kunde das verbindliche Angebot auf Bestellung der im Warenkorb befindlichen Fonts. Der Kunde akzeptiert in diesem Zuge die Geltung dieser agb sowie der eula.

5.

Ein Link zum Download der erworbenen Fonts wird dem Kunden daraufhin bereits unmittelbar auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Mit anschließender Übersendung einer Bestellbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse nimmt Fontwerk das Angebot an und der Vertrag über die Nutzung der Fonts („Nutzungsvertrag“) ist abgeschlossen.

6.

Mit der Bestellbestätigung erhält der Kunde die Rechnung. Ferner werden ihm die erworbenen Fonts nochmal über einen temporären Link für einen Zeitraum von einer Woche zum Download zur Verfügung gestellt (Ablieferung).

7.

Diese agb sowie die eula kann der Kunde sowohl vor als auch nach einer Bestellung auf der Webseite einsehen und herunterladen. Sie werden zudem mit der Bestellbestätigung übersandt.

III. Nutzungsrechte; Testfonts („Trial-Fonts“)

1.

Der Kunde erkennt an, dass die Fonts, einschließlich sämtlicher Kopien, dem Urheberschutz unterliegen. Fontwerk bleibt ausschließlicher Inhaber aller Urheber-, Lizenz-, Marken-, Eigentums- und sonstigen Rechte.

2.

Durch die Bestellung eines Fonts erwirbt der Kunde die Lizenz zur Nutzung des Fonts in dem Umfang je nach ausgewähltem Lizenzmodell. Die Nutzungsrechte im Einzelnen bestimmen sich nach der eula.

3.

Auch bei Auswahl des Lizenzmodells „Trial“ zu Testzwecken richtet sich der Bestellvorgang nach Ziffer II. der agb. Bei den Trial-Fonts handelt es sich nicht um Free-Fonts oder Open-Source-Software. Vielmehr wird dem Kunden eine entsprechende Lizenz eingeräumt. Der Umfang ist im Einzelnen den eula zu entnehmen.

4.

Fontwerk wäre dem Kunden sehr verbunden, wenn dieser Fontwerk sowie den Namen des Fonts im Impressum oder Kolophon aller Veröffentlichungen nennen und wenn möglich verlinken würde. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht.

IV. Information über das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher

Als Verbraucher hast Du bei Abschluss des Vertrages mit Fontwerk im Wege des sogenannten Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir Dich nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informieren (1). Die Folgen erläutern wir in Absatz 2, Ausnahmen vom Widerrufsrecht bzw. dessen Erlöschen sind in Absatz 3 geregelt. In Absatz 4 findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

1. Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns (Fontwerk GmbH, Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Fax oder E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

3. Muster-Widerrufsformular

(Wenn Du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück an: Fontwerk GmbH, Prenzlauer Allee 186, 10405 Berlin; E-Mail)

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistung

— Bestellt am/erhalten am
— Name des/der Verbraucher(s)
— Anschrift des/der Verbraucher(s)
— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
— Datum

Unzutreffendes bitte streichen.

V. Preise und Bezahlung

1.

Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich die im Angebot des Webshops sowie während des Kaufvorganges im Warenkorb angegebenen Preise als Nettopreise, ohne Berücksichtigung der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Der Gesamtpreis, inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer, wird bei Abschluss des Kaufvorganges, vor Abgabe der kostenpflichtigen Bestellung im Warenkorb angezeigt.

2.

Der Vergütungsanspruch von Fontwerk entsteht mit Vertragsschluss.

3.

Für die Bezahlung stehen dem Kunden die im Rahmen des Bestellvorganges auf der Webseite angegebenen Zahlungsarten, welche über externe Zahlungsdienstleister abgewickelt werden, zur Verfügung.

VI. Gewährleistung

1.

Fontwerk haftet für Mängel nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften. Gewährleistungsansprüche hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung sind ausgeschlossen.

2.

Beanstandungen offensichtlicher Mängel sind innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung schriftlich geltend zu machen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelrüge. 

3.

Fontwerk hat Mängel nach eigener Wahl durch Nachbesserung oder durch Ersatzlieferung in angemessener Frist zu beseitigen (Nacherfüllung). Liefert Fontwerk Ersatz, ist der Kunde verpflichtet, die als mangelhaft gerügte Font-Software von allen Geräten bzw. Datenträgern zu löschen. Dies ist auf Wunsch von Fontwerk entsprechend nachzuweisen.

4.

Gegenüber Unternehmern ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen auf 12 Monate ab Ablieferung begrenzt. Die Beschränkung der Gewährleistung gilt nicht für das Fehlen zugesicherter Eigenschaften oder Arglist.

VII. Haftung

1.

Fontwerk haftet für durch sie oder ihre Erfüllungsgehilfen entstandene Schäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet sie für leichte Fahrlässigkeit nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Von besonderer Bedeutung sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf. Diese Haftung ist auf vorhersehbare bzw. typische Schäden begrenzt.

2.

Vertragliche Haftungsansprüche von Unternehmern verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

3.

Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit von Fontwerk oder dessen Erfüllungsgehilfen sowie für das Fehlen zugesicherter Eigenschaften, Arglist, Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit oder einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

VIII. Datenschutz; Einwilligungen

1.

Der Kunde bestätigt, dass er die Informationen zur Datenverarbeitung von Fontwerk zur Kenntnis genommen hat.

2.

Sofern personenbezogene Daten Dritter betroffen sind, etwa bei dem Kauf einer Lizenz für eine dritte Person, stellt der Kunde sicher, dass alle betroffenen Personen, die Informationen zur Datenverarbeitung von Fontwerk zur Kenntnis genommen haben und etwaig erforderliche Einwilligungserklärungen abgegeben haben.

3.

Der Kunde bestätigt, dass von ihm oder auf seine Veranlassung von Dritten an Fontwerk übermittelte, personenbezogene Daten entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzes erhoben und verarbeitet wurden.

IX. Sonstiges

1.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des un-Kaufrechts. Dies gilt gegenüber Verbrauchern nur soweit der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz diesem nicht entzogen wird. Die zur Verfügung gestellte englische Fassung dient nur der Information und ist nicht Bestandteil des Rechtsgeschäftes. Im Falle von Abweichungen zwischen der deutschen und der englischen Fassung gilt daher nur die deutsche Fassung.

2.

Sofern es sich beim Kunden um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und Fontwerk der Sitz von Fontwerk. Fontwerk ist berechtigt, nicht jedoch verpflichtet, am Sitz des Kunden zu klagen.

3.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (os) bereit. Diese ist unter ec.europa.eu/consumers/odr abrufbar.

4.

Fontwerk nimmt an dem Streitbeilegungsverfahren vor der Universalschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. (Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein) nicht teil.

stand juni 2020

Noch Fragen?

Sollten noch Fragen offen sein, werden diese vielleicht schon in den FAQ beantwortet, spätestens aber durch uns persönlich.

Support kontaktieren